Freitag, 5. August 2011

Quarkwecken


Neulich schwärmte mir eine Bekannte von Quarkwecken vom Bäcker vor. Die besagten Brötchen habe ich zwar nicht probiert, allerdings ging mir die Idee nicht mehr aus dem Kopf. Also habe ich nun meine eigenen Quarkwecken gebacken, ohne Zucker und Rosinen. Und ich bin begeistert, da sie durch den Quark so schön saftig und frisch schmecken.


Quarkwecken

für 8 Stück

250 g Quark
1 Ei
1 Prise Salz
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
3 EL Milch zum Bestreichen

Den Backofen auf 190° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Quark, Ei und Salz in einer Schüssel verrühren. Mehl und Backpulver einsieben und das Ganze mit den Knethaken des Handrührers oder von Hand zu einem Teig verarbeiten. Mit bemehlten Händen 8 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Brötchen mit etwas Milch bestreichen und 15-20 Minuten im Ofen backen (ich hatte meine Brötchen genau 18 Minuten im Ofen).

Kommentare:

  1. Sehr leckere Wecken. Sie schmecken besonders mit einem süßen Aufstrich sehr gut. Ich mache sie immer wieder. Vielen Dank für das Rezept!
    Monika ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      solch ein Kommentar freu mich.
      Jetzt bekomme ich auch Lust, die bald mal wieder zum Frühstück frisch zu backen!
      Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
      Sarah

      Löschen
  2. Ist es normal dass sie dann doch sehr klein bleiben bei der angegebenen Menge von 8 Stück?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja durchaus, aus der Menge ergeben sich dann eher kleine Wecken.

      Löschen
  3. Soo leicht und soooo lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung, freut mich sehr!

      Löschen