Samstag, 21. April 2012

Enchiladas ... und der Tag ist gerettet

Im April war hier auf dieser Seite erschreckend wenig los. Und damit meine ich meine Aktivität, und nicht die Kommentare von euch. Aber durch die Zubereitung des heutigen Abendessen habe ich mich dann wenigstens ein Mal im Monat so richtig in der Küche ausgetobt. Der Küche sieht man es nun an, dass ich zwei Stunden dort verbracht habe und die hälfte aller Schüsseln, Töpfe und Geräten die zum Inventar meiner Küche zählen, benutzt habe.


Diese Mühe habe ich mir für Enchiladas gemacht, mit einer Tomatensauce und vegetarischen Füllung, sowie selbstgemachten Tortillas aus Maismehl (dazu später mehr). Die Sauce ist wirklich köstlich und die Füllung mit Mais und Bohnen auch klassisch und lecker. Dazu eine Menge an feinen Gewürzen und Kräutern, die man wirklich herausschmeckt und die alles so passend machen. 
Die Käsemenge habe ich allerdings reduziert, und nur oben drüber gestreut. Und anstatt Gouda habe ich Gruyère aus der Schweiz genommen. Auch wenn es nach Stilbruch für eine mexikanische Speise klingt, dann ist es Gouda aber auch ... 
Und noch eine Bemerkung: Die Portionen im Rezept sind sehr grosszügig bemessen.


Die Enchiladas haben diesen Samstag wirklich gerettet, nachdem ich nach 9 Stunden im Büro ziemlich deprimiert nach Hause kam (etwas jammern darf sein, oder? .. wird sicher bald besser und dann werde ich auch öfter bloggen).

Kommentare:

  1. Yummy! Enchiladas gehören in meine Top 10 der Lieblingsessen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ui, ich hab Enchiladas noch nie gegessen. Aber vegetarisch klingt schon einmal spitze. Bohnen und Mais zusammen geht immer.

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. @ MissBlueberrymuffin: Bei mir rangieren Enchiladas sowie die mexikanische Küche allgemein auch ganz weit oben.
    @ Nadja: Dann kann ich dir nur empfehlen, bald mal welche zu essen. Egal ob selbst gemacht oder im Restaurant, denn sie gehören auch zum Standard der Speisekarte eines mexikanischen Restaurants.

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott sieht das lecker aus!!! Ich glaub so eine Enchilada-Orgie muss bald auch mal in meiner Küche stattfinden ;o) 9 Stunden Büro am Samstag klingt wirklich nicht eben beneidenswert. Ich hoffe, es kommen für Dich bald bessere Zeiten. Ich hatte jetzt zum Glück eine Woche frei, aber morgen geht es wieder los und Überstunden werden bei uns im Moment auch nicht zu knapp gemacht :-( Na ja im Mai bekommen wir endlich Verstärkung ins Team, dann kann ich hoffentlich auch wieder mehr kochen und bloggen! :-)

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. @ Kirsten: Danke für den Kommentar und dein Mitgefühl ;-). Ich hoffe auch für dich, dass du bald weniger Überstunden machen musst (und für mich, da ich alle deine Blogposts gerne lese ;-))

    AntwortenLöschen
  6. omg das sieht sooo soo lecker aus XD
    verdammt ich bekomm hunger T_T
    wirklich tolle rezepte auf deinen blog hier :D
    lg :*

    http://sky-full-of-lighters.blogspot.de/

    AntwortenLöschen