Samstag, 13. Oktober 2012

Hitverdächtig: Mango-Chutney

Wer hier regelmässig liest, der weiss, dass ich zwar für sehr viele Speisen Lob übrig habe, aber mit Begriffen wie "hitverdächtig" nicht gerade um mich schmeisse. Aber dieses Chutney wird wirklich in meine Blogger-Geschichte 2012 als etwas Besonderes eingehen.
Eigentlich habe ich ja nicht viel Erfahrung mit Chutneys: wenig Esserfahrung (und noch weniger Kocherfahrung). Ich habe diesen Sommer aber mal eine Variante mit Äpfeln gekostet, und bin daraufhin überhaupt erst auf das von mir ausprobierte Rezept mit Mango, Rosinen und Paprika aufmerksam geworden. Es ist aber mal wieder diese Kombination aus süß, salzig und scharf (ja, es kommen eine Menge Chilis rein), die mich so schwärmen lässt..


Das Rezept habe ich von der Seite "My diverse kitchen", einem vegetarischen Foodblog aus Indien. Dort gibt es sehr viel Inspirationen für mich - sowohl was indisches Essen angeht, aber auch darüberhinaus. Chutney gehört laut der Autorin eindeutig in letztere Kategorie. Trotzdem bekommt das auf der Seite veröffentlichte Rezept durch die Gewürze (Garam Masala-Gewürzmischung & Kurkuma) einen indischen Touch. Und ich finde das Geschmackserlebnis wirklich genial so! Nachmachen!


Wer es wirklich nachmachen will: Ich habe 2/3 der Menge des Originalrezeptes nachgemacht und die Mengen in Gramm umgerechnet. Verändert habe ich allerdings nichts. 

Das Originalrezept in Gramm umgerechnet lautet wie folgt:

Mango, Paprika & Rosinen Chutney

3 Mangos (das Fruchtfleisch davon, in Stücke gehackt)
70 g Rosinen
60 g brauner Zucker
60 ml weisser Balsamicoessig
3/4 TL Salz
2 EL Öl
2 TL Senfsamen
2 Zwiebeln, fein gehackt
1,5 TL Koriander (gemahlen)
0,5 TL Kurkuma (gemahlen)
1 TL Chilifkocken
1 TL Garam Masala
1große rote Paprika, fein gehackt
120 ml Orangensaft (am besten frisch gepresst und nicht gesüßt)
2-3 grüne Chilischoten, fein gehackt

Zunächst die Mangostücke mit dem Essig, braunen Zucker, den Rosinen und dem Salz in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Als erstes die Senfsamen hinzugeben. Dann die Zwiebeln, diese in der Pfanne glasig braten. Als nächstes die Gewürze hinzufügen (Koriander, Kurkuma, Chiliflocken, Garam Masala). Nach einer weiteren Minute die Paprikastücke in die Pfanne geben und wieder eine Minute später schließlich die Mangomischung. Wenn alles vermengt ist, am Schluss die grünen Chilis sowie den Orangensaft unterrühren.

Alles zum Kochen bringen und dann für 20-30 Minuten bei schwacher Hitze einkochen lassen. Dabei regelmäßig umrühren. Wenn die Mango gekocht und das Cutney eingedickt ist, die Herdplatte abstellen und alles abkühlen lassen.

Das Chutney in Marmeladengläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare:

  1. The chutney looks lovely. Happy you liked it too. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitely! Thanks for publishing the recipe and commenting.

      Löschen
  2. Hallo ....
    ich hätte sehr gerne die Mengenangabe dieses Chutneys.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      ich werde die Umrechnung in Gramm in den nächsten Tagen hier aufschreiben.
      Gruss,
      Sarah

      Löschen